Home       DE / EN / ES
iceberg
Das Wesentliche ist für das Auge unsichtbar.
Antoine de Saint-Exupery - "Der kleine Prinz"
>>  Cultural Due Diligence bei Cross-border Mergers and Acquisitions

Wissenschaftliche Studien belegen eine Misserfolgsquote zw. 50%-80% bei grenzüber-
schreitenden Unternehmenszusammenschlüssen. Trotz stetiger Globalisierung treten
die erhofften Synergieeffekte nicht auf. Warum? Als Grund werden meistens nicht
kompatible Unternehmenskulturen angegeben.

Die Cultural Due Diligence hat neben einer finanziellen, rechtlichen und steuerlichen Due
Diligence das Ziel und die Aufgabe, bei internationalen Mergers & Acquisitions durch
messbare Analysen Maßnahmen zu setzen, um diesem Misserfolg entgegen zu wirken.

ABConect arbeitet mit einem Expertenteam nach folgender Methodik in der Pre-Merger-
und Post-Merger-Phase:

  • Die Kulturen der beiden Unternehmen werden nach wissenschaftlich fundierten
    Befragungen und nach einem pragmatisch-intuitiven Ansatz typologisiert und
    instrumentalisiert.
  • Kulturelles Risiko wird identifiziert und Maßnahmen für eine Risikominimierung
    werden gesetzt.
  • Eine neue Zielkultur wird basierend auf der Unternehmensstrategie entwickelt.
  • PMI-Strategie wird gemeinsam mit dem Management festgelegt und durchgeführt.
  • Akkulturationsmanagement hat die Erreichung einer hohen Akzeptanz der Mitarbeiter für den Veränderungsprozess zum Ziel.

cdd